• Indien
  • Revisor
  • Arche
  • Thomastag
  • Liebschaften
  • Pantomimi Kinder
  • Kulturmobil kommt

KULTURmobil 2020 – 13. Juni bis 5. September

Tournee startet am 13. Juni – Märchentheater von und mit Frieder Kahlert, Stefan Knoll und Moise Schmidt, dem Maskentheaterensemble aus Ortenburg, abends moderne Barockkomödie „Der Geizige“ von Molière, inszeniert von Florian von Hoermann

Im Sommer 2020 wird das KULTURmobil des Bezirks zum 23. Mal durch Niederbayern touren und seine Bühne auf Dorf- und Marktplätzen, in Burgruinen und an anderen idyllischen Plätzen aufklappen.
Die Spielzeit 2020 beginnt am 13. Juni und endet am 5. September. Gastspieltage sind Freitag, Samstag und Sonntag.

Abwechslungsreiches Märchenprogramm vom Theater Maskara
Das Nachmittagsprogramm von KULTURmobil bestreiten 2020 Frieder Kahlert, Stefan Knoll und Moise Schmidt. Abwechselnd führen sie die drei Märchenstücke „Der Held und die Prinzessin“, „Die Kristallkugel“ und „Der Teufel mit den drei goldenen Haaren“ auf. Das 1986 von Frieder Kahlert (Kulturpreisträger des Landkreises Passau 2002) gegründete „Theater-Maskara“ zeichnet sich durch seine aufs aufwändigste in Handarbeit hergestellten Masken aus, die es den Schauspielern erlauben, in viele verschiedene Rollen zu schlüpfen. Im Zusammenspiel mit Stimmwechseln und musikalischen Intermezzos gewinnen die zeitlosen Märchenstücke eine Dynamik, die nicht nur die Kleinen mitreißt.

„Der Geizige“ – Molières Komödie in die Gegenwart versetzt
Als Abendstück wird 2020 Molières Komödie „Der Geizige“ in der Inszenierung von Florian von Hoermann gezeigt. Als Dozent für Regie an der Athanor Akademie, weiß er, wie man einen historischen Stoff in die Gegenwart holt. Dabei schreckt die Inszenierung nicht davor zurück, Molières Stück gegen den Strich zu bürsten. Ob der aus der Zeit gefallene, geizige Harpagon wirklich die lasterhafteste Figur ist, ist dabei nur eine der Fragen, die die Inszenierung aufwirft und neu verhandelt. Man darf sich auf ein Verwirrspiel um unerfüllte Liebe und hintertrieben agierende Figuren freuen.   

Der Eintritt ist für die Bürgerinnen und Bürger auch 2020 wieder frei. Das Projekt KULTURmobil wird zum größten Teil vom Bezirk Niederbayern finanziert. Die Gemeinden beteiligen sich mit einem Gastspielbeitrag.


VIDEO-CLIPS 2018