Extrawurst (20:00 Uhr)

von Dietmar Jacobs und Moritz Netenjakob; Regie Christoph Krix

Die Komödie bietet ein Theatererlebnis der besonderen Art: Durch eine Abstimmung kann das Publikum die Handlung und den Fortgang des Stücks selbst beeinflussen. Auf der Mitgliederversammlung eines Tennisvereins ist die Abstimmung über den Kauf eines neuen Grills eigentlich nur als reine Formsache gedacht. Dann schlägt die Doppelpartnerin des einzigen türkischstämmigen Vereinsmitglieds vor, für ihn doch einen eigenen Grill anzuschaffen, weil er als gläubiger Muslim seine Grillwürste nicht zusammen mit Schweinefleisch auf einen Rost legen darf. Schnell zeigt sich, dass es um mehr als nur um einen neuen Grill geht. In hochpointierten Dialogen thematisiert die Komödie Fragen der Toleranz und Leitkultur und bietet dabei viel zu lachen.

VORSTELLUNGSDAUER: ca. 90 Minuten, mit Pause (20 Minuten)

Gustav Kiepenheuer Bühnenvertriebs GmbH, Berlin https://www.kiepenheuer-medien.de/

Foto: Sabine Bäter

© Copyright Bezirk Niederbayern | Ein Angebot des Kulturreferats